i.m.a
Agrar-Lexikon

Embryotransfer

Übertragung befruchteter Eizellen (Embryonen) aus der Gebärmutter eines weiblichen Spendertieres oder aus der In-vitro-Fertilisation (Befruchtung im Reagenzglas) auf andere weibliche Tiere. Diese Methode erlaubt zum Beispiel, Embryos von wertvollen Zuchtkühen von anderen Kühen austragen zu lassen und so in verhältnismäßig kurzer Zeit Zuchtlinien aufzubauen. Der Transport von „konservierten“ Embryos ist problemlos. So lassen sich heute Embryos mit geringen Kosten über große Entfernungen transportieren.